Agile Führung & Teamarbeit

Wir leben in einer Zeit des Umbruchs, in der viele traditionelle Unternehmen ihre Arbeitsweise evaluieren und sich neu aufstellen. Moderne Führung lebt von Gesprächen auf Augenhöhe, Vertrauen und Wertschätzung. Wenn das Wir entscheidet, entfalten sich Commitment, Sinn und Kreativität.

MÖGLICHE SCHWERPUNKTE

  • Allgemeines Führungswissen – Definition, Ziele, zentrale Aufgaben, Führungsstile
  • Führungsrolle und -verantwortung – Anforderungen/Erwartungen an die Führungskraft
  • Worauf muss ich achten, wenn ich als neue Führungskraft ehemalige Kollegen führe?
  • Wie führe ich erste Antrittsgespräche in der neuen Rolle mit allen Mitarbeitern?
  • Wie wirke ich als Führungskraft auf andere wertschätzend und bestimmt?
  • Kommunikative Kompetenz im Umgang mit Mitarbeitern – Wertschätzend auftreten, zielorientiert vorgehen und durch Verbindlichkeit überzeugen
  • INSIGHTS 4-Farbtypen-Modell zur Beziehungskompetenz
  • Feedback-Techniken, Sie- und Ich-Mitteilungen, Paraphrasieren
  • Fragetechnik, Konfrontation und Deeskalation
  • Nonverbaler Ausdruck bzw. Körpersprache, bewusster Einsatz der Stimme
  • Merkmale einer wirksamen Führung
  • Akzeptanz und Führung
  • Standortbestimmung - Ausprägung der jeweiligen Akzeptanzebenen; wie und was trage ich aktuell zur wirksamen Führung bei?
  • Mein Alleinstellungsmerkmal (Unique Selling Proposition): Was kennzeichnet meinen Mehrwert, meinen Auftrag und meine Rolle?
  • Transparenz im Führungsprozess – Gestaltung der Sach- und Beziehungsebene
  • Situatives Führen – wie wähle ich aufgaben- und personenbezogen meinen Führungsstil?
  • Eskalation – wie kann ich mir Unterstützung holen, wann muss ich an meine Hierarchie "abgeben"?
  • Standpunkte vertreten – sachlich korrekt, im Kontakt verbindlich, auch gegen Widerstände
  • Mitarbeiterentwicklung – Meistern dieser zentralen Führungsaufgabe durch Coaching
  • Coaching – Was ist das überhaupt? Wann ist es sinnvoll und wann eher nicht?
  • Vorgesetzter und Coach – wie kann das gehen? Braucht es einen klaren Rollenwechsel zwischen Führungskraft und Coach?
  • Möglichkeiten, Bedingungen und Grenzen des Mitarbeiter-Coaching
  • Die Bedeutung der eigenen Persönlichkeit und Haltung – Menschenbild, Motive, Werte von Führung und Zusammenarbeit
  • Wie wirken meine Denkmuster auf mein Verhalten? Inwieweit kann ich mich als Führungskraft selbst coachen?
  • Empathie als Schlüssel, um die Sichtweise des Mitarbeiters zu verstehen
  • Erkennen von und Umgehen mit verschiedenen Kommunikationsstilen
  • Training von typischen Führungssituationen aus der Praxis der Teilnehmer:
    • Feedback, Delegation/Anweisung, Teamansprache
    • Fokus: Wertschätzend Kontakt herstellen und Orientierung geben - Feedback formulieren und die Sichtweise des Mitarbeiters erfragen - Gesprächsziele verfolgen und ggfls. deutlich Stellung beziehen - Gesprächsergebnis sichern und verbindliche Perspektive vermitteln
  • Wie führe ich Coachinggespräche: Auftragsklärung, Fragetechniken zur Problemanalyse, Lösungsfindung durch Aktives Zuhören und Nachfragen
  • Konzept der kollegialen Beratung: Strukturierte Fallbesprechung zur Reflexion von Führungs-handeln, intensives Training anhand von aktuellen Teilnehmerfällen, Klärung von Einsatzmöglichkeiten der Methode im Führungsalltag